• Start
  • Nachricht (Detail)

Nachrichten

Einladung zu Ökumenischen Friedensandachten zu Beginn des Jahres 2020  

Die Nachrichten aus dem Nahen Osten über die Eskalation der Gewalt sind besorgniserregend und bedrückend. Wieder einmal scheint eine Spirale von Rache und Vergeltung die Oberhand zu gewinnen. Nach Ansicht von Renke Brahms, dem Friedensbeauftragten des Rates der EKD, ist es jetzt wichtig, dass nach politischen Lösungen gesucht wird, bevor die Krise in einen militärischen Konflikt mündet.

Friedensandachten und –gebete bekommen ihre besondere Aktualität und geben die Möglichkeit, die Not der Menschen im Nahen Osten und unsere Ratlosigkeit vor Gott auszubreiten und seine Hilfe zu erbitten.

Sabine Müller-Langsdorf, Referentin für Friedensarbeit im Zentrum Ökumene in Frankfurt am Main, hat dafür einen Entwurf vorbereitet, der je nach Situation in einer Gemeinde oder einer Gruppe angepasst werden kann.

Lasst uns die Not im Nahen Osten und unsere Möglichkeit des Gebets nicht vergessen!

Zurück