Amnesty International Dresden

Themenschwerpunkte

Menschenrechte

Kontakt:

Amnesty International Dresden

c/o Ökumenisches Informationszentrum

Frauke Wetzel

Kreuzstraße 7, 01067 Dresden

Tel.: 0160 6049595

E-Mail: info@amnesty-dresden.de

Internet: www.amnesty-dresden.de

Die Dresdener Ortsgruppe von Amnesty International arbeitet seit 1990 für die Durchsetzung der Menschenrechte, wie sie in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte 1948 von der UNO formuliert wurden. Sie führt regelmäßig Aktionen im Stadtgebiet bei vielfältigen kulturellen Veranstaltungen durch. Eine wichtige Aufgabe sieht die Gruppe darin, in Schulen über Menschenrechtsbildung zu informieren und für die Aufklärung von Verbrechen, für faire Gerichtsprozesse und eine menschenwürdige Behandlung und Freilassung von gewaltlosen politischen Häftlingen zu sorgen.

Themenangebote

Menschenrechtsbildung

Seit Herbst 2006 bietet die amnesty-Gruppe Dresden, in Kooperation mit der Dresdner Hochschulgruppe Menschenrechtsbildung an. Sie informieren über die Menschenrechte im Allgemeinen, Asyl, Folter, Todesstrafe, gewaltlose politische Gefangene, Kinderrechte sowie Menschenrechte im Krieg und Terrorismus. Die Arbeit von Amnesty International wird vorgestellt.

Zielgruppe: Schulen, Gruppen der außerschulischen Jugendbildung und Vereine, Erwachsenenbildung, keine Altersbeschränkung

Dauer: 90 Min. je Projekttag

Die Themen können als einzelne Module in einer oder zwei Stunden behandelt werden. Auch eine Kombination ist möglich, zum Beispiel als Angebot an Projekttagen oder ähnlichen Veranstaltungen.