Evangelische Militärseelsorge

Kontakt:

Evangelisches Militärpfarramt Delitzsch

Martin Hüfken, Militärpfarrer

Feldwebel-Boldt-Kaserne

Feldwebel-Boldt-Straße 1, 04509 Delitzsch

Tel.: 034202 773920

E-Mail: MartinHuefken@bundeswehr.org

Für Menschen in der Bundeswehr ist es nicht immer möglich, am Leben ihrer Kirchengemeinde teilzunehmen. Ortswechsel, Übungsplatz- und Auslandsaufenthalte und nicht zuletzt Auslandseinsätze machen ein eigenes geistliches Angebot für Soldatinnen und Soldaten nötig. Dafür gibt es etwa 200 Militärgeistliche, gut die Hälfte davon sind evangelisch. Militärseelsorge ist Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt. Die Standortgottesdienste finden in der Regel werktags statt. Die Seelsorger sind für die Freuden und Nöte im Bundeswehr-Alltag ansprechbar. (Quelle: www.eka.militaerseelsorge.bundeswehr.de)

Themenangebote

Aus Gottes Frieden leben - für gerechten Frieden sorgen

1. „In der Höhle des Löwen"

Die Ausbildungsstätte mittlerer militärischer Führungselite unter die Lupe genommen

Eine kritische Auseinandersetzung mit Form und Inhalt friedensethischer Bildung der evangelischen Militärseelsorge an der Unteroffiziersschule des Heeres in Delitzsch.

Ort: Feldwebel-Boldt-Kaserne in Delitzsch

Führung durch die Ausbildungsstätte, Vorstellung des Konzeptes lebenskundlichen Unterrichtes, Gespräch mit Führungsoffizieren und Soldaten unter Moderation des Militärpfarrers

Zielgruppe und Dauer: ab Klasse 9; 3x45 Min.

2. „Wie viel Gewalt braucht der Friede?"

Seelsorgerlicher Auftrag und friedensethische Verantwortung im Auslandseinsatz

Rückblick und Reflexionen eines evangelischen Militärpfarrers in Afghanistan.

Ort: Auf Anfrage möglich am Ort des einladenden Veranstalters

Power-Point Bilddokumentation, Bericht und Gespräch

Zielgruppe und Dauer: ab Klasse 9; 90 Min.

3. Weitere Angebote:

Einzelne Themen des Lebenskundlichen Unterrichtes (LKU) können auch für Gemeinde- oder Schülergruppen (nicht mehr als 20 Personen) abgefragt werden, z.B.:

  • Verletzen und verletzt werden
  • Selbstmord - der stumme Schrei
  • Internetsucht und Pornografie mit ihren Folgen
  • Sich selbst verlieren und zu sich selber finden

Zielgruppe und Dauer: ab Klasse 9; 90 Min.