Friedensbus Chemnitz im Kirchenbezirk Chemnitz

Themenschwerpunkte

Frieden

Interreligiöser Dialog

Kontakt:

Friedensbus Chemnitz im Kirchenbezirk Chemnitz

Stephan Brenner, Pfarrer

Arbeitsstelle für Öffentlichkeitsarbeit und Gemeindeaufbau

Theaterstraße 25, 09111 Chemnitz

Tel.: 0371 4005625, Fax: 0371 4005624

E-Mail: kircheoeffentlich.chemnitz@evlks.de

Internet: www.friedensbus-chemnitz.de

Weitere Informationen und Themenangebote

1. Chemnitzer Friedensbus

In Zusammenarbeit mit den Gemeindepädagogen des Kirchenbezirks, der Chemnitzer Verkehrs-AG und Werbefirmen wurde ein Stadtbus gestaltet, der seit dem März 2010 täglich auf unterschiedlichen Linien verkehrt. An ihm ist die Aufschrift „Frieden auf der ganzen Linie" zu lesen und ca. 50 Kinderbilder sind zu betrachten. Diese Friedens-Bilder wurden in kirchlichen Kinder- und Jugendgruppen gemalt. Insgesamt entstanden 214 Darstellungen.

Auf dem Dresdner Kirchentag wurde dieser Bus von Bischöfen und anderen Prominenten per Seil gezogen. Motto: „Gemeinsam bringen wir den Frieden voran." Auch beim Martinstag in Chemnitz war der Bus dabei und hat einen Posaunenchor auf einer musikalischen Rundfahrt befördert.

2. AG Chemnitzer Friedenstag

Seit einigen Jahren wird der 5. März als „Chemnitzer Friedenstag" begangen. Dahinter steckt das Anliegen, den Tag der großen Bombardements im Jahr 1945 nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, auf Unfrieden in der Gegenwart aufmerksam zu machen und friedensethische Themen besonders in den Blick zu nehmen. Außerdem wird im Rahmen des Chemnitzer Friedenstages auch der vom „Bürgerverein für Chemnitz" jährlich ausgelobte Chemnitzer Friedenspreis verliehen. Pfarrer Brenner ist Miglied der AG Chemnitzer Friedenstag.

Der 5. März wird seit einigen Jahren von rechtextremen Kundgebungen belegt. Daraufhin engagiert sich ein stadtweites Potential dagegen. Insofern ist die Arbeit der AG Chemnitzer Friedenstag inzwischen eine Aktivität neben und in Zusammenarbeit mit weiteren Aktivitäten im Blick auf dieses Datum. 2012 fand erstmalig ein Sternmarsch statt: Von sechs Kirchen aus bewegten sich Menschengruppen in Form eines „Sternes" zum Neumarkt, auf dem eine zentrale Kundgebung mit der Oberbürgermeisterin stattfand. Motto: „Friedenswege am Friedenstag".

Weiteres zum Chemnitzer Friedenstag: www.chemnitzer-friedenstag.de

3. Aktion c - Friedensbilderprojekt

Seit ca. 1 1/2 Jahren gibt es die Arbeitsgruppe „Aktion c" („c" wie Chemnitz). Sie entstand aus dem Erschrecken über das Neonazi-Engagement am 5. März. Die Aktion c und die AG Chemnitzer Friedenstag arbeiten eng zusammen.

das Friedensbilder-Projekt der Aktion c: In vielen Schulen und anderen Kinder- und Jugend-Einrichtungen wurden im Vorfeld zum 5. März 2012 große Friedensbilder gemalt, die als Galerie auf dem Neumarkt zu bestaunen waren. Ähnliches wird für das Jahr 2013 vorbereitet. Dieses Projekt soll von der Freien Presse medial begleitet werden.

Kontakt: Gerald Richter, E-Mail: aktionc@gmx.de

4. Interreligiöse Stadtrundfahrt

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen findet eine Interreligiöse Stadtrundfahrt mit dem Chemnitzer Friedensbus statt. Am Nachmittag werden sechs Gottehäuser unterschiedlicher Religionen/Konfessionen besucht. Dort werden kurze Informationen gegeben und Fragen beantwortet.

Diese Rundfahrt ist als ein Friedensbeitrag im Blick auf das Kennenlernen und Zusammenleben von Menschen mit unterschiedlichem religiösen Hintergrund innerhalb einer Stadt zu verstehen.

siehe auch unter: http://www.vielfalt-entdecken.de/projekte-projekte-und-preistraeger-2010.html

5. Friedenslicht aus Bethlehem

Das im Advent in Bethlehem entzündete Friedenslicht wird seit Jahren auch nach Chemnitz geholt. In diesem Zusammenhang ist die Evangelische Studentengemeinde engagiert. Im letzten Jahr wurde das Friedenslicht in das Chemnitzer Frauengefängnis gebracht.

siehe auch www.friedenslicht.de