Gustav-Adolf-Werk in Sachsen e.V.

Themenschwerpunkt

Versöhnung

Kontakt:

Gustav-Adolf-Werk in Sachsen

Vorsitzender: Dr. Arndt Haubold, Pfarrer

Mittelstr. 3, 04416 Markkleeberg

Tel. 0341 3585509, Fax 0341 3585837

E-Mail: Arndt.Haubold@web.de

Internet: www.gaw-sachsen.de

Das Gustav-Adolf-Werk, benannt nach dem protestantischen schwedischen König Gustav II. Adolf (1594 - 1632), ist Partner und Begleiter evangelischer Minderheiten, der geistliche und materielle Hilfe beim Gemeindeaufbau und in Notlagen leistet. Das christliche Hilfswerk hat es sich zur Aufgabe gemacht, kleinen Gemeinden zu helfen, ein geistliches Zuhause zu schaffen, und sie beim Neubau, bei der Sanierung oder Modernisierung von Kirchen, Gemeindehäusern, Altenheimen, Jugendheimen und Ausbildungsstätten zu unterstützen. Es sorgt für Stipendien, Fahrzeuge und theologische Literatur für den Dienst der Diasporakirchen und leistet humanitäre Hilfe zur Existenzsicherung. Es pflegt die partnerschaftlichen Kontakte zu evangelischen Diasporagemeinden in Europa, in der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten und Südamerika. (Quelle: www.gaw-sachsen.de)

Themenangebot

„Friedenskirchen, Versöhnungskirchen, Gnadenkirchen (Schlesien)"

Vortrag von Dr. Haubold

Zielgruppe und Dauer: Jugendliche und Erwachsene; 90 Min.