Hatikva e.V.

Kontakt:

Hatikva e.V.

Pulsnitzer Str. 10, 01099 Dresden

Tel.: 0351 8020489, Fax: 0351 8047715

E-Mail: info@hatikva.de

Internet: www.hatikva.de

Pädagogische Hotline: Frau Liehm

dienstags von 10-12.00 Uhr und 13.00-15.00 Uhr

Tel. 0351 6568825; E-Mail: liehm@hatikva.de

HATiKVA - die Bildungs- und Begegnungsstätte für jüdische Geschichte und Kultur Sachsen e.V. - ist seit ihrer Gründung im September 1992 dem Anliegen verpflichtet, über jüdische Geschichte und Kultur in Vergangenheit und Gegenwart in großer Breite zu informieren.

Vorausgegangen waren der Eröffnung über zwei Jahre intensiver ehrenamtlicher Aufbauarbeit. Danach konnten die wiederhergestellten Räume im Erdgeschoss des Genossenschaftshauses Pulsnitzer Str. 10 der öffentlichen Nutzung übergeben werden. Seitdem entwickelte sich HATiKVA e.V. zu einer weit über die Stadtgrenzen hinaus wirkenden Bildungs- und Kultureinrichtung, die in ihrer thematischen Spezifik, in ihrer Angebotsbreite aber insbesondere im Schwerpunktbereich außerschulischer Jugendbildung, im Freistaat Sachsen bisher einmalig ist. (Quelle: www.hatikva.de)

Themenangebote

1. Neuer Israelitischer Friedhof Dresden

  • Kennenlernen des Friedhofs sowohl als Ort für Begräbnisse der jüdischen Bevölkerung, als auch als Ort, den die jüdische Gemeinde nach 1945 als Standort für ihr religiöses Leben genutzt hat
  • Spuren wichtiger Persönlichkeiten des Lebens in der Stadt bis zur Gegenwart
  • Verlauf der Geschichte der jüdischen Gemeinden in Ostsachsen seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts

Die Teilnehmenden bekommen einen Einblick über die tiefen Spuren, die die Zeit zwischen 1933 und 1945 bei der jüdischen Bevölkerung hinterlassen hat.

Zielgruppe: ab 14 Jahre und Erwachsene

2. Alter Jüdischer Friedhof Dresden - Ein verwunschener Garten

Die Teilnehmenden erleben am Beispiel die historischen, menschlichen und religiösen Dimensionen eines jüdischen Friedhofs.

  • Auseinandersetzung mit dem Problem Tod und Leben
  • Information, unter welchen Bedingungen der Friedhof entstanden ist, vergleichend zeitliches Einordnen, die Komplexität von Werden und Vergehen
  • Einblick in den hebräischen Kalender und die hebräische Schrift

Zielgruppe: 9 bis 13 Jahre

Die Teilnehmenden entwickeln Verständnis für die historischen, menschlichen und religiösen Aspekte des Ortes. Sie erfahren mehr über die Bedeutung eines besonderen Friedhofs für die Juden in ihrer historischen Dimension.

  • Auseinandersetzen sich mit dem Problem Tod und Leben
  • Kenntnisse über bedeutende jüdische Persönlichkeiten der Region

Zielgruppe: ab 14 Jahre und Erwachsene

Hatikva e.V.

3. Erlebnis Synagoge (9 bis 12 Jahre)

Erstbegegnung mit jüdischer Religion und Tradition

Kennen der wichtigsten Ritualgegenstände mit ihren deutschen Namen

Das Gebäude Synagoge (Dresden) mit der jüdischen Religion in Verbindung bringen

Einhaltung grundlegender Verhaltensregeln in der Synagoge

Erfahrung, dass in Sachsen Menschen nach jüdischer Tradition leben und in Synagogen Gottesdienst halten

Zielgruppe: 9 bis 12 Jahre

4. Erlebnis Synagoge (12 bis 14 Jahre)

Einblick in jüdische Religion und Tradition gewinnen

Funktionale und symbolische Architekturbetrachtung

Erkennen grundlegender Sachverhalte des Lebens und Feierns, des Denkens und Glaubens

Einblick gewinnen in die Lebensweise von Menschen anderer Kulturen

Verstehen des Anderen, eine wichtige Voraussetzung für den friedlichen Umgang von Menschen miteinander

Zielgruppe: 12 bis 14 Jahre

5. Erlebnis Synagoge (ab 14 Jahre und Erwachsene)

Verstehen und Wahrnehmen der beiden architektonischen Grunderfahrungen des Judentums in der Architektur moderner Synagogen

Sensibilität für ein friedliches Miteinander entwickeln

Gefühl für das Spannungsverhältnis religiöser Theorie und Lebenspraxis entwickeln

Zielgruppe: ab 14 Jahre und Erwachsene

6. Fachliche und pädagogische Fortbildung

Sensibilisierung für die Chancen einer exemplarischen Verwendung des Themas Judentum in der Jugendarbeit

Wahrnehmung der übergreifenden Bildungspotenzen

Festigung der eigenen Kenntnisse über jüdische Geschichte und Kultur

Erweiterung des methodischen Reservoir

Zielgruppe: Multiplikator/-innen der freien und kirchlichen Jugendarbeit, Lehrer/-innen für Ethik und Religion, Geschichte, Deutsch, Kunst

7. Stadtrundgänge:

Jüdisches Leben im Stadtzentrum

Angebot für Schüler ab 8. Klasse und Erwachsene

Das Judenlager Hellerberg

Angebot für Schüler ab 10 Jahre und Erwachsene

Jüdisches Leben in der DDR

Angebot für Schüler 10. Klasse und Erwachsene

Sie trugen die ganze Last unseres Jahrhunderts - Überlebenswege Dresdner Jüdinnen

Angebot nur für Erwachsene

Das Wirken der Bankiersfamilie Arnhold

Angebot für Schüler ab 11. Klasse und Erwachsene

Dresden im Nationalsozialismus

Angebot für Schüler ab 8. Klasse und Erwachsene

Stadtspiel

Angebot für Schüler ab 8. Klasse und Erwachsene