Absolventen Grundkurs „Zum Frieden erziehen"

Kontakt:

Absolventen der Grundkurse „Zum Frieden erziehen - kompetent, gewaltfrei, konstruktiv"

Andreas Hoenke (Dipl. Gemeindepädagoge)

Staatser Dorfstr. 31, 39576 Hansestadt Stendal

Tel.: 039325 97664

E-Mail: jesusfreund@web.de

Anne-Barbara Müller (Mediatorin)

Weserstr. 191, 12045 Berlin

Tel.: 030 54497520

E-Mail: anne-b.mueller@web.de

Der Grundkurs „Zum Frieden erziehen" ist ein gemeinsames Projekt der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens. Die Fortbildung vermittelt zum einen theoretische Ansätze zur Gewalt, Gewaltfreiheit und Konflikt, zu Konfliktmanagement und Friedenserziehung.

Die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen werden unter dem Blickwinkel des transkulturellen Lernens und des interreligiösen Dialogs betrachtet. Zum anderen bildet das praktische Üben von gewaltfreiem und deeskalierendem Verhalten einen weiteren Schwerpunkt. Dieser berufsbegleitende Kurs ist als Lehrerfortbildungsveranstaltung in den Ländern Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt anerkannt. (siehe Seite 16 / Weitere Angebote)

Themenangebote

Andreas Hoenke:

1. „Spiel doch mal Frieden..."

Spielerischer Umgang mit gewaltfreien Körpererfahrungen im Alltag. Miteinander in Kontakt kommen, gemeinsam Lösungen finden, füreinander eintreten. Stärkung des Einzelnen in der Gruppe. Scheinbare Schwächen zulassen.

Gemeinschaft halten - Gemeinschaft aushalten. Frieden ist nicht nur ein Wort...

Spiel, Rollenspiel, Aktion

Zielgruppe und Dauer: ab Kindergarten - große Gruppe, 30 Min., Grundschule bis 90 Min.

2. „Grenzen setzen - in Kontakt kommen"

Wir leben in einer Welt mit Grenzen. Grenzen haben ihren Sinn. Jede/r hat (seine/ihre) Grenzen. In Begegnungen gibt es Grenzen zwischen Verständnis und Unverständnis, Zuwendung und Ablehnung, Nähe und Distanz, Nord und Süd. Ich habe Grenzen in mir. Grenzen sind nicht gut oder schlecht, nicht richtig oder falsch.

Das Seminar arbeitet mit den Methoden der Theaterpädagogik.

Zielgruppe und Dauer: ab 8. Klasse, mind. 90 Min. / Projekttag, Kurswochenende / mind. 10 Personen

Anne-Barbara Müller:

1. Mediation

Mediation eignet sich für alle Menschen, die von einer Konfliktsituation betroffen sind und Interesse haben, sich damit auseinander zu setzen. Als Mediatorin begleite ich diesen Prozess ohne zu werten und schaffe einen Rahmen, in dem fair miteinander umgegangen werden kann. Ich leiste Unterstützung dabei, Klarheit über eigene Interessen und Bedürfnisse zu erlangen und nach einer für alle tragbaren Vereinbarung zu suchen.

Zielgruppe: alle Altersgruppen; Gruppenmediation: Schulklassen, Vereine, Kirchenvorstand ...

Dauer: 2-5 Sitzungen zu je 60-90 Min. - Vorgespräch möglich